Wie eine Mauer

Ein Gedicht für zwischendurch, passend zum Wetter. 



Ich seh den Regen 
der von 
den Grashalmen 
bis auf
die Erde tropft 
und so schnell 
versickert.


Ich spüre die Kälte 
die auf 
meiner Haut brennt
und sich 
wie ein Feuer 
in mein Herz 
frisst.


Ich höre das Grummeln
so laut 
und wie es 
die Nacht 
verkündet und 
tiefe Dunkelheit.

Doch ich weiß die Liebe
durchsteht das 
so verankert
wie eine Mauer
aus Stahl
und Beton.