Gedicht - Anthologie

Du dichtest gern? Dann lies weiter - meine Idee zur Gedicht-Anthologie

 

Wer kann mitmachen?
Alle, die gern Gedichte schreiben! Es ist keine Voraussetzung, dass du schon etwas veröffentlicht hast. Einzig und allein die Gedichte, die eingereicht werden, dürfen noch nicht veröffentlicht worden sein.


AKTUALISIERUNG: Da es ein kostenloses Exemplar pro Person gibt, können maximal 12 Personen teilnehmen. Ich werde die Gedichte anschauen und prüfen, welche am besten passen. 

 

Welches Thema soll es werden?
Ich würde am liebsten das Thema offen lassen. Mir geht es darum, intellektuelle, vielfältige, hintergründige Gedichte in der Anthologie mit drin zu haben. Was ich ausnehmen würde: Horrorgedichte, Erotikgedichte, Gedichte, die Gewalt verherrlichen, etc.

Die Form ist dabei auch egal. Ganz klassisch gereimt, offen, bruchstückhaft, lasst eurer Kreativität freien Lauf.

 

Wie viele Gedichte können eingereicht werden?
Schwierig zu sagen. Ich würde für die Anthologie gern auf knapp 200 bis 250 Seiten kommen. Bei einer Vorab-Anfrage haben sich schon 10 Autoren  interessiert gezeigt – hier könnte also jeder zehn Gedichte einreichen. Tatsächlich würde ich pro Kopf 5-10 Gedichte anstreben. Sollte es zu viele Einsendungen geben, reduziert sich das evtl. noch einmal.

 

Wer verlegt die Anthologie?
Ich, über Books on Demand. Für alle die es noch nicht wissen – BoD ist ein Dienstleister für Self-Publisher. Ich habe also keinen Verlag hinter mir, sondern würde das gern selbst machen.

 

Was habt ihr davon?
Die Marge bei BoD ist nicht sehr groß und es dürfte schwierig werden, jeden einzelnen von euch daran zu beteiligen. Vielleicht gibt es ja Ideen/ Tipps, wie man das realisieren kann? Aber:


  • Ihr werdet namentlich erwähnt (na gut, das ist ja auch klar)
  • Ihr bekommt die Bücher natürlich (so viel ihr wollt) zum Einkaufspreis, nicht zum Ladenverkaufspreis 

             und: EIN KOSTENLOSES BELEGEXEMPLAR!
  • Ihr könnt kreative Ideen mit einbringen (Jemand kann gut zeichnen? Gern nehme ich Illustrationen auf – aber nur in schwarz/weiß. Ihr findet, dass euer Gedicht in einer besonderen Schriftart perfekt zur Geltung kommt? Sicher können wir das auch einbringen. Insofern es lesbar bleibt J )

  • Wir arbeiten eng zusammen – das heißt: Ihr werdet voll in das Projekt eingebunden (wenn ihr das wollt. Ihr könnt natürlich auch einfach „nur“ eure Gedichte zur Verfügung stellen), dürft regelmäßig an Fortschritten teilhaben und auch gern eure Meinung zu Cover, Buchsatz, Gestaltung etc. äußern

 

Wie läuft das zeitlich ab?
Die Einsendefrist der Gedichte läuft bis zum 30.08.2019

 

Bitte schickt sie als WORD-DOKUMENT (es reicht auch eine Datei für alle Gedichte) an luisa.prusseit@googlemail.com
Fügt bitte auch folgende Angaben bei:


  • Euren vollständigen Namen
  • Telefonnummer/ E-Mail-Adresse

  • Geburtsdatum

 

Ihr bekommt dann von mir eine Art „Autorenvertrag“ zugesendet, den ihr unterschrieben zurückschicken müsst. Ich muss mich ja auch ein bisschen rechtlich absichern J

 

Ich prüfe NICHT auf Rechtschreibung und Grammatik! Deshalb gebt euch bitte schon selbst Mühe.
Nach Einsendeschluss füge ich dann alles in einer Datei zusammen und beginne mit dem Buchsatz. Parallel läuft das große Buchtitel-Brainstorming – hier könnt ihr natürlich gern Ideen einbringen!

 

Veröffentlichung ist dann im September/ Oktober geplant – so lange brauchen wir sicher, um alle eure Ideen unter einen Hut zu bringen.

Noch Fragen? Dann gern in die Kommentare schreiben, ich gebe mir Mühe, alles zu beantworten!