Artikel mit dem Tag "Autorenleben"



14. Dezember 2018
Weihnacht verzaubert. Sieh, wie der Tee in deinem Glas weiße Flocken aus winzigen Wassertropfen an den Rand malt. Weihnacht verzaubert. Horch, wie die Glocken der Kirche läuten und süßliche Töne das Tal hinab ins Nirgendwo schallen. Weihnacht verzaubert. Glaube, an die Liebe im Herzen die wie ein Schimmer neue Hoffnung in dein Leben bringt.
05. Juli 2018

17. April 2018
Halte kurz inne und lies dir meine Kurzgeschichte durch, bevor du ins Bett gehst.
09. April 2018
Weil mich schon einige gefragt haben, was sie denn nun in ihrer Steuererklärung machen sollen, wenn sie sich einen Laptop, Handy oder ähnliches angeschafft haben, schreibe ich nun einen vollständigen Blogartikel drüber. Allerdings möchte ich hier nicht jeden Spezialfall aufzählen, geschweige denn alle Möglichkeiten anreißen. Mir ist wichtig, dass euer Grundverständnis für das Thema sich verbessert. Denn in Sonderfällen sollte immer ein Steuerberater konsultiert werden. Also vorab:...

13. März 2018
Die liebe @tastentaenzerin hat über Twitter zu einer Challenge aufgerufen: 30 Tage Tiefgang. Sie hat dort 30 Fragen aufgeworfen, die beantwortet werden können, damit wir uns alle besser kennen lernen. Der erste Punkt lautet: "Erzähl mir 20 Fakten über dich". Naja, lange Rede, kurzer Sinn. Ich fang dann mal an. (Wow, 20 sind ganz schön viel. Also.) 1. Ich bin blond (sogar natürlich!) 2. Ich bin klein, nur 1,65m groß. 3. Ich bin 22 Jahre alt. 4. Sternzeichen Fische. 5. Ich bin seit einiger...
06. März 2018
Wer kennt sie nicht: Floskeln, die immer wieder auftauchen. Die du selbst unbewusst beim Schreiben benutzt. Doch was sind überhaupt Floskeln? Eigentlich bezeichnet eine Floskel eine Redewendung, die absolut nichts aussagt. Also so-zusagen eine leere Phrase. Sie wird oft verwendet, um Lücken zu füllen, drückt teilweise Unsicherheit aus und dient vor allem dazu, den Menschen „nicht auf die Füße zu treten“. Nach dem Motto „Mach selbst was draus“. Hier habe ich dir einige Floskeln...

05. März 2018
Heute möchte ich für euch einen kleinen Resebericht über meinen Trip nach Dresden am Wochenende schreiben. Am Freitag Punkt Zwölf ging es los, Dresden. Stadt der Altbauten, Träume und Künste. Da wir etwas zu früh waren, entschieden wir uns noch vor dem Einchecken eine Besichtigung der Gläsernen Manufaktur in Dresden zu starten. Die Gläserne Manufaktur ist sozusagen das Repräsentationswerk von VW, in dem hauptsächlich der eGolf produziert wird. Eine Stunde lang führte uns ein...
28. Februar 2018
Heute möchte ich euch, wie schon in meinem ersten Beitrag zu "Autoren und Steuern" angekündigt, zum Thema „Häusliches Arbeitszimmer“ informieren. Denn wo hat ein Schriftsteller seinen Arbeitsplatz? Vermutlich hinter dem Computer. Und spätestens, wenn du das Schreiben beruflich oder als Berufung betreibst, willst du das ja nicht immer vom Bett aus machen. Was wäre also ideal? Ein Arbeitszimmer. Was ist eigentlich ein häusliches Arbeitszimmer im Sinne des Einkommensteuergesetzes? Laut...

21. Februar 2018
Zu diesem Thema gibt es sicher schon unglaublich viele Beiträge, aber ich möchte trotzdem erzählen, wie ich vorgehe, wenn ich Figuren charakterisiere. ÄUßERLICHKEITEN Hier ist es wichtig, dass du möglichst früh anfängst, dir aufzuschreiben, wie deine Figuren aussehen sollen. Stell dir einfach vor, du möchtest sie einem unbeteiligten Betrachter beschreiben. Beginne vom Kopf an und arbeite dich runter bis zu den Füßen. neben den gängigen Sachen wie Haarfarbe, Augenfarbe, Größe,...
19. Februar 2018
Mir ist gestern beim Einschlafen so eine unglaublich tolle Idee für einen Blogbeitrag gekommen mit einem Thema, dass mir sehr am Herzen liegt: Wie kombiniere ich die Rückenschmerzen auslösende, Augenflimmern erzeugende und Krampfadern vermehrende Tätigkeit als Autorin mit dem Wunsch, doch noch irgendwann als halbwegs gesunde Oma meine Enkel herumzuwirbeln? Ganz einfach - indem ich Sport mache. Okay, das ist jetzt nicht wirklich neues. ABER! Ich hab ja von kombinieren gesprochen. Was nichts...

Mehr anzeigen